Druchdaten Info



Motivanforderungen

 

Anlegen der Druckdateien

Die von Ihnen angelieferte Druckdatei hat maßgeblichen Einfluss auf die Qualität des Drucks. Von daher sollten bereits bei der Erstellung folgende Hinweise beachtet werden:

Grundsätzlich können die Druckdateien als Vektordatei oder als Pixelgrafik erstellt werden. Sollte die Vorlage in beiden Formaten vorhanden sein, so ist ein Vektorformat in jedem Fall vorzuziehen. Bei Textgrafiken ist es auch möglich, die Druckdatei aus einer Textverarbeitungsdatei (Word, Powerpoint, etc.) zu erstellen.

Idealerweise ist die Druckdatei bereits in der gewünschten Druckgröße angelegt, die Farben des Motives entsprechen bereits den Druckfarben und das Motiv ist freigestellt, also ohne Hintergrund (z.B. Shirt-Skizze) angelegt.


Hinweis: Die Druckdateien zu jedem Auftrag werden kostenlos einem professionellen Datencheck unterzogen und - sofern notwendig und möglich - optimiert.

Pixelgrafiken
Bei der Erstellung von Pixelgrafiken ist die Auflösung entscheidend. Ist diese zu gering, so wirken insbesondere die Konturen unsauber. Eine Auflösung von 300dpi (Pixel/Zoll) ist empfehlenswert. Grafiken von Internetseiten weisen in der Regel nur eine Auflösung von 72dpi auf und sind für einen Druck nicht zu verwenden. Auch ein nachträgliches hochskalieren bringt keine Verbesserung.

Für den Digitalen-Direktdruck sollte die Druckdatei im CMYK-Farbraum angelegt sein. Des Weiteren ist ein transparenter Hintergrund bzw. ein freigestelltes Motiv zu empfehlen; für einen Digitaldruck auf farbige Textilien ist dies zwingend erforderlich. Ebenen müssen gerastert und auf die Hintergrundebene reduziert sein und es dürfen keine Halbtransparenzen (Alpha-Kanäle <100%) vorhanden sein. Vorhandene Halbtransparenzen erkennen Sie daran, dass sich die Farben des Motives bei unterschiedlichen Hintergrundfarben verändern. Ein Farbauftrag von weniger als 5% (CMYK in Summe) sollte vermieden werden.

Die Druckdatei bitte im .png (empfohlen), .jpg oder .tif Dateiformat zusenden.


Wichtigsten Anforderungen im Überblick:

  • 300dpi Auflösung

  • freigestelltes Motiv/ transparenter Hintergrund

  • CMYK-Farbraum

  • Ebenen/ Effekte/ Füllmethoden gerastert

  • keine Masken

  • Ebenen auf Hintergrundebene reduziert

  • keine Halbtransparenzen und Alphakanäle

  • Druckdatei 1:1 bzw. in Originalgröße anlegen! (Sollte der Druck etwa 10 x 20 cm groß werden, sollte die Datei auch in dieser Größe angelegt sein)


Typische Programme zum Erstellen von Pixelgrafiken sind:


Bei weiteren Fragen oder Unklarheiten zum Anlegen der Druckdateien wenden Sie sich bitte an unseren Support. Gerne können Sie uns Ihre Druckdateien auch vor Bestellung zur Überprüfung zukommen lassen.